Schmerz-Therapie Mnchen
Praxis fr Ausleitungs- und Regenerationsverfahren

Zellregeneration/Cellsymbiosistherapie

Die Zelle ist der Grundbaustein unseres Körpers. Von ihrem einwandfreien Funktionieren hängen all unsere Lebens- und Stoffwechselfunktionen ab. Aus ca. 100 Billionen Zellen besteht der menschliche Körper. Neben dem Zellkern gibt es noch die sogenannten „Kraftwerke“ der Zelle, die Mitochondrien. Jede einzelne Zelle enthält davon ca.1500, die Herz- und Nervenzellen sogar zwischen 4000–5000 Mitochondrien. In diesen wird vor allem unsere Energie produziert - die Wärmeenergie, die Arbeitsenergie und die Informationsenergie für die Zelle selbst bezüglich Ihrer Funktion. Denn eine Leberzelle hat andere Aufgaben, als eine Nierenzelle.

Die Energieerzeugung erfolgt normalerweise mittels Verbrennung von Sauerstoff unter Verwendung der notwendigen Mikro- und Makronährstoffe. Dabei entsteht ein Gas, Stickoxid (NO-Gas), welches zwar zum einen als freies Radikal bekannt ist, jedoch wichtige Abwehrfunktionen innerhalb der Zelle hat. Viren, Pilze, Parasiten und Borrelien sind z. B. Erreger, die sich in den Zellen vermehren. Eine ausreichende NO-Gas-Produktion ist daher für eine gesunde Abwehr sehr wichtig. Nach erfolgter Abwehr müssen die NO-Gas-Reste samt Erreger wieder entgiftet werden.

Damit diese lebenswichtigen Prozesse der Sauerstoffverbrennung, NO-Gas Produktion, Abwehr und Entgiftung aufrechterhalten werden, brauchen wir einen ausgeglichenen Stoffwechsel jeder einzelnen Zelle. Denn davon hängen unsere Gesundheit und  Lebensqualität ab.
Ist dieser jedoch nicht regelrecht, wird entweder nicht mehr ausreichend entgiftet und die Zelle „vermüllt“ von innen oder es werden nicht mehr genügend Nährstoffe bzw. Sauerstoff von außen zugeführt, so dass die Energieproduktion selbst nicht mehr korrekt funktionieren kann.
 Halten solche Zustände über einen längeren Zeitraum an, schaltet die Zelle von Sauerstoffverbrennung um auf den Gärungsstoffwechsel. Dieser erfolgt über eine Verwertung von großen Mengen an Kohlenhydraten. Dies hat eine große Bedeutung bei der Entstehung von z.B. Tumoren. Aber auch bei vielen anderen chronischen Erkrankungen findet sich hier eine veränderte Stoffwechsellage.

Welche Ursachen können zu einer Entgleisung der Zellabläufe führen?

Zum einen sind es die uns täglich begegnenden Toxine aus Umwelt und Ernährung wie z. B. Schwermetallbelastungen, die großen Einfluss auf die Zellfunktion haben. Denn Schwermetalle kann der Körper meist nicht über normale Entgiftungsprozesse ohne Unterstützung entsorgen. Weit verbreitet sind aufgrund ungesunder Ernährung und wenig Bewegung auch Übersäuerung bzw. Schlackenablagerungen im Bindegewebe, welches jede Zelle umgibt. Dadurch wird der Nähr- und Sauerstofftransport zur Zelle, sowie der Abtransport von Giften und Endprodukten zunehmend erschwert, z. B. bei der Gicht.

Die Zellregenerationstherapie ist eine Behandlungsform, die diesen wichtigen Abläufen gerecht wird. Sie besteht aus einer speziellen Kombination wichtiger
Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, die jede Zelle mit den richtigen Nährstoffen versorgt und gleichzeitig ihre Entgiftung unterstützt.
Das darin enthaltene Glutathion „entmüllt“ die Zelle von innen und kurbelt dadurch wieder ausreichend Sauerstoffverbrennung und Nährstoffverwertung an. Somit kann die Zelle ihrer Abwehrfunktion und Energieproduktion wieder nachkommen.

Welche Symptome bzw. Erkrankungen können Hinweise auf einen fehlerhaften Zellstoffwechsel sein?

Im Grunde können hier alle chronischen und systemischen Erkrankungen infrage kommen, wie Rheuma, Arthritis, Arthrose, Gicht, Fibromyalgie, Allergien, Tumorerkrankungen, ständige Infektanfälligkeit, Bluthochdruck u.v.m. Aber auch jeder länger dauernde Erschöpfungszustand und anhaltende, unerklärliche Müdigkeit sind Energiemangelprobleme und weisen damit auf eine zu geringe Energieproduktion in der Zelle hin. Begleitet werden kann die Zellregenerationstherapie durch zusätzliche Beseitigung von Giftbelastungen.

Hier kommt vor allem die Schwermetallausleitung infrage, um vorhandene Schwermetalle zu binden und auszuscheiden. Es kann außerdem mit zusätzlicher Basentherapie das Milieu um die Zelle herum entsäuert und entschlackt werden, um die Transportwege von und zur Zelle freizulegen. All diese Möglichkeiten lassen die Zellregenerationstherapie noch effektiver und schneller wirken.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema oder andere gesundheitliche Anliegen? Dann kontaktieren Sie mich gerne hier.

Es grüßt Sie herzlich,

Ihre Anke Neumann-Roß

                                                                                                                                                                  « zurück |