Heilpraktikerin Neufahrn Freising Anke Neumann Ross
  • Heilpraktikerin Anke Neumann-Roß Neufahrn

Chronische Müdigkeit ist ein zunehmendes Phänomen und altersunabhängig. Wenn sie nicht Begleitsymptom einer anderen Erkrankung ist, kann sie vielfältige Ursachen haben. Um diese zu finden und zu lösen, hat die Naturheilkunde mit gezielter Diagnostik und Behandlung sehr viel zu bieten.

 

Chronisch müde – wie werde ich wieder fit?

Warum bin ich dauernd müde?

Wenn ständige Müdigkeit den Alltag dominiert, gepaart mit Antriebsschwäche und mangelnder Freude an Aktivität, beeinträchtigt das für viele die Lebensqualität. Die gute Nachricht ist: es gibt eine Reihe von Auslösern und Ursachen, die gut beeinflussbar sind. Allen voran sei Flüssigkeitsmangel genannt. Wird zu wenig Wasser getrunken, kann dies schnell Müdigkeit und erschwerte Konzentration zur Folge haben.

Aber auch Belastungen der Leber, Funktionsstörungen von Nieren oder Schilddrüse, Mängel an Eisen, Vitamin B12, D3 oder wichtigen Mineralien sind erfahrungsgemäß weit verbreitet und oft unerkannt. Gerade Patienten, die Medikamente wie Cholesterinsenker, Magensäureblocker oder die Pille nehmen, geben oft starke Müdigkeit als Beschwerde an. Paradoxerweise bestehen trotz Müdigkeit zumeist auch noch Schlafstörungen, was wiederum Müdigkeit erzeugt. Zudem verbrauchen viele Erkrankungen zusätzlich Vitalstoffe während Medikamente oft deren Verwertung stören.

Gibt es weitere Nährstoffdefizite an essentiellen Amino- und Fettsäuren, kann dies langfristig in unseren Zellen zu Störungen im Energiestoffwechsel der Mitochondrien führen. Diese sind die eigentlichen Kraftwerke unserer Zellen. Hier wird Energie produziert, vorausgesetzt, die Ver- und Entsorgung der Zelle funktioniert einwandfrei. Ist dieser gut ausgewogene Zyklus gestört, sinkt die Energieproduktion oder Mitochondrien gehen zugrunde. Diesen Zustand findet man regelmäßig bei chronischen Erkrankungen, die mit behandelt werden sollten. Auch an eine Erschöpfung der Nebennieren ist zu denken.

Wie kann mir die Naturheilkunde helfen?

Nach gezielter Diagnostik und Untersuchung ist oft eine schnelle Umschreibung wichtiger Einflüsse möglich. Werden Nährstoffdefizite festgestellt und ausgeglichen, bemerken Patienten oft recht bald eine Verbesserung ihrer Beschwerden.

Auch der Säure-Basen-Haushalt spielt hier eine wichtige Rolle. Ist das Körpermilieu zu sauer, kann z.B. Calcium aus den Knochen freigesetzt werden, was zu Beschwerden im Bewegungsapparat führt. Oft liegt zusätzlich ein Vitamin D3 – Mangel vor. Korrigiert man hier mit basischen Mitteln, können die Beschwerden nachlassen.

Meist verspürt der Betroffene noch zusätzlich mehr Schwung und fühlt sich fitter. Auch vorliegende Grunderkrankungen lassen sich oft naturheilkundlich positiv beeinflussen. Hier bringt eine Sanierung des Darmmilieus, eine Entlastung von Leber und Lymphe sowie eine Aktivierung der Nieren recht oft eine Verringerung der Müdigkeit. Auch die Schilddrüse profitiert in der Regel von solchen Maßnahmen, da gerade sie ein Wohlfühl-Organ ist.

Nicht selten gibt es auch Blockaden, die eine natürliche Selbstregulation im Körper behindern. Zahnherde, Medikamente oder nicht ausgeheilte Infekte spielen hier oft eine Rolle. Können diese beseitigt oder ausgeleitet werden, wird der Weg für die Selbstheilungskräfte wieder geebnet.

Müdigkeit kann also viele Ursachen haben, aber ebenso viele Möglichkeiten der Behandlung. Es lohnt sich daher ein Blick hinter das eigene Befinden, denn oft können hier kleine Maßnahmen zu einer großen Verbesserung in Sachen Energie und Lebensfreude erreicht werden.

Haben Sie Fragen rund um dieses Thema oder andere gesundheitliche Anliegen? Dann kontaktieren Sie mich gerne hier.

Es grüßt Sie herzlich,

Ihre Anke Neumann-Roß